Geschirrspüler

Jederzeit sauberes Geschirr

Ein Geschirrspüler spart nicht nur Zeit, sondern im Gegensatz zum Spülen von Hand auch Wasser. Und je mehr Geschirr sie auf einmal waschen können, desto besser.

Durch das Zusammenwirken von Zeit, mechanische Energie, Temperatur und Chemie wird das Spülgut gereinigt. Rotierende Düsen spritzen längere Zeit die Spüllauge gegen die Geschirrteile.

Unterschiedliche Grössen für unterschiedlichen Bedarf

Wie oft kochen sie? Wie gross ist ihr Haushalt? Wie viel Geschirr verwenden sie? Die Antworten auf diese Fragen führen sie zu einem Geschirrspüler in der richtigen Grösse.

Geschirrspülmaschinen für Privathaushalte werden üblicherweise mit einem Fassungsvermögen von 12 Massgedecken produziert. Das entspricht dann einer Breite von 60 cm. Bei den sogenannten Single-Geschirrspülmaschinen ist das Fassungsvermögen auf 8 Massgedecke reduziert. Das entspricht dann einer Breite von 45 cm.

Bauarten

Unterbaufähiger Geschirrspüler: Fast alle Geschirrspüler haben die Möglichkeit, die obere Geräteplatte abzunehmen, so dass dieses Gerät dann unter die vorhandene Arbeitsplatte in die Küche geschoben werden kann. Ein nicht unterbaufähiges Gerät wird als reines Standgerät bezeichnet.

Dekorfähiger Geschirrspüler: In die Gerätefront des Geschirrspülers kann eine 2 bis 3 mm dicke Dekorplatte eingesetzt werden, die von einem befestigten Rahmen am Gerät gehalten wird. Normalerweise wird diese Dekorplatte beim Kauf passend zum eignen Küchendekor ausgewählt. Die Blende mit den Bedienelementen bleibt sichtbar. Eine dekorfähiger Geschirrspüler ist auch unterbaufähig.

Integrierbarer Geschirrspüler: Von der Sache verhält sich der integrierbare Geschirrspüler wie ein dekorfähiger Geschirrspüler. Der eigentliche Unterschied besteht darin, dass statt einer dünnen Dekorplatte eine normale Küchenfront (2 bis 3 cm stark) auf der Gerätefront des Geschirrspülers befestigt wird. Diese Platte wird dann nicht von einem Rahmen gehalten.

Voll integrierbarer Geschirrspüler: Verhält sich wie ein integrierbarer Geschirrspüler, nur verdeckt die aufgesetzte Küchenfront die gesamte Gerätevorderseite. Die Bedienelemente befinden sich auf der Oberseite der Gerätetür. Somit sind bei geschlossener Tür keine Bedienelemente mehr sichtbar. Eine voll integrierbare Geschirrspülmaschine ist auch unterbaufähig.

Energieeffizienzklasse

Um Stromverbrauch und Energieeffizienz von Haushaltsspülmaschinen bequem vergleichen zu können, wurden Energielabels geschaffen, die über die Energieeffizienzklasse (A bis G) eines Geschirrspülers Auskunft geben. Weiterhin werden auch die Reinigungs- und Trocknungswirkung angegeben. Zudem findet man hier Informationen zur Kapazität (Anzahl einstapelbarer Massgedecke) und Wasserverbrauch.

 

Energiespartipps

  • Die Spülmaschine immer voll beladen.
  • Bis zu 25 Prozent Energie lassen sich beim Geschirrspüler sparen, wenn bei wenig verschmutzten Geschirr das Kurz- oder Schonprogramm gewählt wird.
  • Das Vorspülen unter dem laufenden Wasserhahn macht jeden Spar-Vorteil einer Geschirrspülmaschine zunichte.
  • Auf die Größe kommt es an: Eine große Maschine mit Platz für mehr Gedecke verbraucht pro Gedeck weniger Energie als eine kleinere.
  • Auch viele Geschirrspüler können an die Warmwasserversorgung angeschlossen werden. Achten Sie beim Neukauf also auf eine solche Anschlussmöglichkeit.